Reiseimpfberatung

Wenn einer eine Reise tut...

Damit auch Sie nach Ihrem Urlaub viel Gutes zu erzählen haben, halten wir Informationen über die Prophylaxe verschiedener Infektionskrankheiten, die aufgrund Ihrer Gefährlichkeit und der zunehmenden Beliebtheit von Fernreisen
( z.B. Cuba, Dominikanische Republik, Thailand, etc.) ein großes Risiko für Ihre Gesundheit darstellen, für Sie bereit.  

Wir können Ihnen - nach Eingabe einiger Daten - mittels eines Computer- programmes helfen, sich auf die Risiken ihres Urlaubslandes einzustellen. 

Wir erstellen Ihnen einen Impfplan, der Ihnen Auskunft über notwendige / empfehlenswerte Impfungen, den genauen Zeitpunkt der Impfungen und eventuell einzuhaltende Impfabstände gibt.

Im allgemeinen gibt es für jedes Land individuelle Impfempfehlungen, die freiwillig sind und dem Schutz des Reisenden dienen.

Unser Tip: Vorsorge ist besser als die Sorge danach.

Auffrischung von Impfungen
 
Tetanus / Diphtherie / Polio
Da diese Infektionskrankheiten nach wie vor weltweit verbreitet sind, sollten sie mit Hilfe Ihres Impfbuches (bei uns erhältlich) regelmäßig kontrollieren, ob eine Auffrischung erforderlich ist. 

Tetanus (Wundstarrkrampf)  
Tetanus-Bazillen können in der Erde (z.B. Gartenerde), auf Holz oder auch im Staub relativ unbegrenzt überleben. Bereits über kleine, verschmutzte Wunden können sie in den Körper gelangen und dort nach einiger Zeit eine Muskelstarre hervorrufen. 
Neben der sofortigen, sorgfältigen Reinigung von Wunden kann nur eine vorbeugende und regelmäßige Impfung (alle 10 Jahre) vor der Erkrankung schützen.
Die Impfung wird meist in Kombination mit der Impfung gegen Diphtherie verabreicht.

Diphtherie
Die Diphtherie-Erkrankung wird durch Tröpfcheninfektion übertragen und befällt vor allem die Schleimhäute. Einen sicheren Schutz vor der Infektion bietet eine, in 10-jährigen Abständen aufgefrischte Schutzimpfung.

Polio (Kinderlähmung)
Die sogenannte Kinderlähmung, die jedoch nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene befällt, kommt vor allem in tropischen und subtropischen Ländern vor. Übertragen wird die Krankheit durch Schmierinfektionen.
Einer Erkrankung wird bereits im Kindesalter durch eine Kombinationsimpfung von Tetanus, Diphtherie und Polio vorgebeugt.
Eine Auffrischung der Schutzimpfung bei Erwachsenen ist nur im Falle von Reisen in entsprechende Risikogebiete erforderlich.

Ohne Schutz nie Last-Minute

Auch bei sogenannten Last-Minute-Reisen sollten Sie die Prophylaxe von Infektionskrankheiten nicht außer Acht lassen.

Viele Schutzimpfungen (z.B. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A) sowie die Malariaprophylaxe können auch noch wenige Tage vor Abreise vorgenommen werden. Für einige Impfstoffe ist es möglich, die allgemeinen Impfabstände zu verkürzen.
Wenn Sie generell "Last-Minute" verreisen, sollten Sie sich rechtzeitig (mind. 4 Wochen vorher) und ohne Zeitdruck um die allgemein sinnvollen Schutzimpfungen, wie z.B. Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A und B kümmern, damit Sie Ihren Urlaub von Anfang an ohne Risiken genießen können.